Tag 82 bis 83 Allenstein

von Klaus Lüttgen

82. Tag: Allenstein Aus 0 km

Gehe in die Stadt und telefoniere erneut mit Herrn Kemnitz dem Vorsitzenden für Die Deutsche Sozial- Kulturelle Gesellschaft in Schneidemühl. Leider muß ich erfahren, dass Niemand etwas in Erfahrung über meine Mutter Grete Hedwig Maass und deren Familie, bringen konnte...Ich bin total down und verspüre keinerlei Ambitionen mehr für meine Tour, laufe nutzlos durch Allenstein...und mich interessiert heute irgendwie...nicht's mehr...Es muß doch irgendeine Möglichkeit geben...Ob in Marienburg, in Elbing oder jetzt in Allenstein. Die Menschen zeigen wirklich reges Interesse an meinem Freundschafts-Projekt! Ausgerechnet, der Heimatverein im Heimatort meiner Mutter, das eigentliche Ziel in Usch und Schneidemühl, zeigt keinerlei Ambitionen, mir auch nur im Ansatz weiterzuhelfen!!! Seit einigen Monaten schreibe ich email's, sende Faxe, schreibe Briefe....nicht's aber auch rein garnichts an Rueckmeldung oder Interesse, kommt von diesem Verein aus Schneidemühl zurück. Das empfinde ich als äußerst blamabel für den Vorsitz eines Verein's, der doch gerade bei solchen wichtigen Belangen und Anfragen weiterhelfen sollte. Nein, hier hat man augenscheinlich überhaupt nicht's kapiert, oder will nicht verstehen, um was es bei meinem Film-Projekt eigentlich geht! Absolut enttäuschend!

83. Tag: Allenstein Aus 0 km

führe einige Telefonate, habe einiges an Schreibarbeit...nicht's neues aus Usch/Schneidemühl!

Zurück