Tag 84 bis 85 Barcewo

von Klaus Lüttgen

84. Tag: Allenstein-Barcewo 18 km

Sehr spät erst, mache ich mich bereit zu gehen. Das liegt daran, dass ich mich kaum trennen möchte von den Beiden, Adela und Pawel, meinen Gastgebern hier in Allenstein. Schliesslich mache ich mich erst um 14.00 Uhr auf den Weg...Es ist mit ca. 31 Grad, wieder sehr heiss heute! Am Bahnhof überquere ich den Schienenstrang und gehe hinter der Brücke gleich rechts ab und komme nach etwa 2 km aus der Stadt heraus. Das Gehen fällt mir bereits immer schwerer und es ist entgültig vorbei mit den Gewaltmärschen der vergangenen Wochen. Die Anstrengungen der zurückliegenden 2 Monate und 22 Tage, lassen sich nicht mehr verbergen. Ich schleppe mich so über die nur mässig befahrene Strasse, die mich durch abwechselnde Wald und Feldlandschaft führt. Dann geht es kurz vor Barcewo wieder parallel zur 16 die letzten 3 km bis zu meinem heutigen Tagesziel. Hier muß ich mich nun entscheiden. Pension oder familie. Adela hat bereits bei ihrer Arbeitskollegin angerufen und mich für heute in Barcewo angekündigt. Dort könnte ich dann, mein Zelt in deren Garten aufbauen. Für einen Schlafplatz im Haus ist das kleine Häuschen nähmlich zu klein, auch schon, weil die Fünfköpfige Familie mit nur zwei Räumen im Haus selbst dort kaum Platz hat.
Trotzdem entscheide ich mich dort mal vorbeizugehen...und treffe hiermit genau die richtige Entscheidung, denn bei Jola, Slawek und ihren Kindern, Maya, Marysia und dem erst etwa10 Monate Jungen Maciek, erlebe ich Gastfreundschaft, wie ich sie bisher noch nie erlebt habe!

Das Bild zeigt Slawek, seine Tochter Maya und mich, auf unserer kleinen Fahrrad-Exkursion durch die schöne Wald und Seenlandschaft in Barcewo!

85. Tag: Barcewo Auszeit 0 km

An meine neuen Freunde, Jola, Slawek, Maya, Marysia und Maciek. Habt vielen Dank für Eure Gastfreundschaft. Und, Auf Wiedersehen!

Zurück